16. April 21

Wie Kinder Englisch (kennen) lernen mit animierten Videos

Spotlight

0  comments

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links (Werbelinks).

Wie bringt man dem eigenen Kind eine Fremdsprache nahe, in diesem Fall Englisch, wenn man selbst kein Muttersprachler ist. 

Mit englischsprachigen Videos. Von denen will ich dir hier einige vorstellen.

Wie diese Liste entstanden ist?

Meine eigene Tochter liebt Animationsfilme. (Welches Kind nicht?) Und natürlich will sie mehr sehen als sie sehen darf. Ihr ist dabei fast egal, ob sie das Video auf deutsch oder englisch sieht. Um sie mit dem Klang der englischen Sprache vertraut zu machen, mache ich ihr daher manchmal ein englisches Video an. Oft übersetze ich ihr einige Wörter oder Sätze.

Manchmal lasse ich sie auch ein Video zuerst auf deutsch sehen, und das nächste mal mache ich ihr das gleiche Video auf englisch an.

Wozu ist das gut?

Der teilweise selbst auferlegte Optimierungszwang von Eltern ist mir auch nicht so sympathisch. Ich will, dass meine Tochter gewissermaßen schrankenlos ist in der Welt. Vielleicht lege ich damit ja einen kleinen ersten Grundstein.

Und vielleicht findest du diese Zusammenstellung ja auch hilfreich...

Englisch zählen lernen

Das englische Alphabet lernen

British Council: Lernen mit dem Roboter B23A

Englisch lernen mit dem British Council.

Es handelt sich um eine Playlist. Oben rechts kannst du im Menü alle Folgen anzeigen. Hier in der ersten Folge finden die zwei Hauptfiguren den Roboter B23A.

Das British Council hat auf seiner Webseite viele Materialien zum Englisch lernen zusammen gestellt: https://learnenglishkids.britishcouncil.org

Englisch lernen mit Kinderbuch Klassikern

Die Raupe Nimmersatt / The Very Hungry Caterpillar.

Die langsamen Bewegungen der Raupe Nimmersatt und die ruhige Animation reichen vollkommen aus für eine riesige Faszination eines Kleinkindes. Der Charme des Buches wurde gut ins Filmische übertragen. Und die Stimme empfinde ich auch als sehr passend. 

Hier gibt es das Buch auf englisch: https://amzn.to/3spTUu3

Petterson und Findus / Pettson and Findus

Peterson und Findus gehört für mich (und ich glaube auch für meine Tochter) zu einer der schönsten Kinderbuchserien. Die Geschichten haben Charme und Seele. Mein Lieblingsbuch ist Armer Petterson.

Hier findest du die englischen Bücher von Pettson and Findus: https://amzn.to/2QwAGFM

Englisch lernen mit Simon dem Kaninchen

Kennst du den Unterschied zwischen Bugs Bunny und Roger Rabbit? Bugs ist ein Hase, und Roger ein Kaninchen. Aber das nur nebenbei. Jetzt habe ich beim Schreiben des Artikels selbst noch etwas Englisch gelernt.

Simon ist eine charmante Serie für Kinder im Alter von etwa 3 bis 6 Jahren. Die Serie gefällt mir aus 3 Gründen besonders gut.

Grund Nummer 1 ist, dass die Bilder sich nicht so hektisch bewegen. Sehr viele Serien finde ich alleine deshalb für Kinder wenig geeignet, weil die Bilder sich unglaublich schnell und hektisch bewegen.

Die Geschichten haben oft einen kleinen lehrreichen oder moralischen Ansatz, ohne aber dass es dabei unangenehm belehrend wird. Auch wenn es stellenweise ein bisschen zu viel des Guten ist für meinen Geschmack. Etwa, wenn sich Simon als Superheld verkleidet vor zwei Mädchen wirft, um sie vor spritzendem Schlamm zu bewahren. Das ist mir ein bisschen zu viel der Aufopferung. Grundsätzlich denke ich, dass (kleine) Kinder jemanden dabei haben sollten, der mit Ihnen das Gesehene besprechen kann. Umso mehr, je kleiner sie noch sind.

Zuletzt gefällt mir einfach der Zeichenstil. Die klaren Linien und die flächige Einfachheit. Dazu die charmanten Bewegungen der Figuren. 

Simon gibt es auch als englisches Taschenbuch: https://amzn.to/32nkFEM

Englisch lernen mit "Guess How Much I Love You"

Das kleine Büchlein "Weißt du eigentlich wie lieb ich dich habe" dürfte fast jeder der ein Kind hat schon mal in den Händen gehabt haben. 

Es gibt dazu aber auch eine sehr charmante Serie von Animationsfilmen. Den Geschichten können Kinder einfach folgen, selbst wenn sie nicht alles verstehen. Hier geht es dann eher weniger um das Übersetzten des ganzen Textes.

Für mich würde das in die Kategorie 'Ein Gefühl für den Klang und die (Aus)Sprache geben' fallen.

Weitere Videos findest du auf dem YouTube Kanal von Guess How Much I Love You.

Das bekannte Buch gibt es auch als Pop Up Buch: https://amzn.to/2Q1IYWx

Englisch lernen mit Read Alouds

Auf YouTube finden sich zahllose Videos von Leuten die Kinderbücher vorlesen. Natürlich kein Ersatz für das selbst vorlesen. Aber als Bereicherung finde ich es nützlich, sozusagen als fremdsprachliche Vorlese-Unterstützung...

(Meine Tochter mag zb Olchi Mama hat Flecken sehr gerne.)

Hier ist ein Beispiel aus der Serie Litte People, Big Dreams, die inspirierende Persönlichkeiten vorstellt.

Die Bücher findest du hier: https://amzn.to/3tpqwoY

Englisch lernen mit Liedern

Eine weitere Möglichkeit, Kindern die englische Sprache nahe zu bringen sind Kinderlieder. Zugegebenermaßen, Kinderlieder können wirklich richtig nervig sein. Aber ein paar gibts ja doch, die schön oder zumindest okay sind. Aber da muss vermutlich jeder nach seinem persönlichen Geschmack etwas Aushaltbares finden.

Das erste Beispiel, Pete the Cat ist eine Mischung aus Read Aloud und Song. 

Hier gibt es Pete the Cat als Buch: https://amzn.to/3slnBfT

Hast du noch weitere Tipps? Lass gerne hier unten einen Kommentar da mit deiner Idee oder deinem Gedanken zum Thema...


Tags


Das könnte dir auch gefallen

Graphic Recording in Zeiten von Lockdown und Corona

Comic: „Karl der Kleine in der Klimahölle“

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>

So verdienst du mehr, ohne mehr zu arbeiten. Kostenloses Mini E-Book.

5 Wege wie du als Illustrator*in sofort mehr verdienst ohne mehr zu arbeiten. Über 100 Illustrator*innen haben sich bereits eingetragen...