• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • Coronavirus und die Folgen. Was du jetzt tun kannst.

19. März 2020 | Von Jonas Kramer

Coronavirus und die Folgen. Was du jetzt tun kannst.

Das Coronavirus bestimmt längst nicht mehr nur die Schlagzeilen. Die Einkommenssituation vieler Illustratoren ist akut gefährdet. Wie kannst du dir in dieser Situation wirtschaftlicher Unsicherheit etwas mehr Luft verschaffen? Hier findest du einige Ideen. Ergänze alles, was dir noch einfällt gerne unten als Kommentar.

Es ist wichtig, sich in dieser Situation nicht als machtlos zu begreifen. Es gibt vieles das trotzdem getan werden kann. Auch einige vermeintliche "Kleinigkeiten" können dir als Ganzes zusammengenommen ein gutes Stück Erleichterung verschaffen...

Das kannst du jetzt aktiv tun

1

Unnötige Abos kündigen

Unnötige Abos kündigen. Ich habe zum Beispiel mein bookbeat Abo pausiert, da ich es die letzten Monate nicht genutzt habe und auch die nächsten wenig dazu kommen werden. Andere Beispiele sind ungenutzte Fitnessstudio-Abos und ähnliches.


Hast du noch eine Aboleiche im Keller liegen? Das fiese ist ja, dass sich der überschaubare Betrag schnell zu großen Beträgen zusammensummiert.

2

Bei der VG Bildkunst anmelden

Melde dich bei der VG Bildkunst an, wenn du nicht schon angemeldet bist. Die nächste Meldung kann bis Mitte des Jahres erfolgen. Du wirst dann an den Ausschüttungen beteiligt und erhältst Geld (fast) fürs Nichtstun.


Das Anmeldeformular will einen Nachweis der künstlerischen Tätigkeit. Das können Belegexemplare im Original sein, ein Nachweis der Mitgliedschaft in der KSK oder die Bestätigung über die Tätigkeit als Urheber/in durch einen Steuerberater

3

Adobe & Affinity Angebot nutzen

Adobe hat gerade ein Angebot, dass du das CC Abo zwei Monate kostenlos bekommen kannst. Dieses wird dir angezeigt, wenn du auf Abo kündigen klickst. Sie hoffen damit offenbar, dass sie eine einsetzende Welle von Kündigungen verhindern können. Diese kleine Ersparnis kannst du auf jeden Fall einfach mitnehmen.


(Ich hatte auch in einem Kommentar gelesen, dass das zwei mal nacheinander funktioniert, und im zweiten Schritt noch eine Ersparnis angeboten wird.)


Auch Affinity hat ein spezielles Angebot eingerichtet. 90 Tage kostenlos testen und halber Preis wenn du es kaufen willst. Alle Infos gibt es hier (Link zur Affinity Webseite.)

4

KSK Einkommensschätzung anpassen

Passe deine KSK Meldung an. Wenn du absehen kannst, dass du weniger verdienen wirst, und das ist sicher bei vielen der Fall, gib der KSK möglichst schnell Meldung davon, dann passen sie deinen Beitrag an, und du zahlst monatlich weniger.


Zum Thema KSK hat auch Rechtsanwalt und KSK Experte Andri Jürgensen ein Video veröffentlicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mittlerweile gibt es hierzu auch noch die Fortsetzung...

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5

Krankenkassenbeitrag anpassen

Wenn du nicht in der KSK bist kannst du deine Krankenkasse bitten den Beitrag nach unten hin anzupassen, und damit auf das geringere erwartete Einkommen zu reagieren.

6

Alle offenen Rechnungen stellen

Stelle alle noch offenen Rechnungen in Rechnung. Wenn du was Bürokram angeht nicht super organisiert bist (so wie ich es leider auch nicht bin), dann prüfe, ob du nicht noch eine offene Rechnung versenden kannst. Ist auch keine durchgerutscht? (Ich habe noch zwei entdeckt, und vielleicht sollte ich lieber nochmal nachsehen...)

7

Steuerzahlungen aufschieben

Es ist nun vorgesehen, dass Steuerzahlungen und Vorauszahlungen aufgeschoben oder verringert werden können. Auf Vollstreckungsmaßnahmen (heißt wohl Strafzahlungen und das Eintreiben von Beträgen), wird verzichtet.


Wenn du Einbußen erwartest informierst du als die Beamten deines Finanzamts, dort kannst du auch direkt erfragen, welche Erleichterungen aktuell möglich sind für dich.

8

Schutzschild der Bundesregierung

Die Bundesregierung will Unternehmen und Solo-Selbständigen, und damit auch Illustratoren, mit einem Hilfsfond helfen. Im Topf sind 40 Mrd. Euro, davon sind 10 Mrd. als Zuschüsse vorgesehen, und 30 Mrd. als Darlehen, die später zurück gezahlt werden sollen.


Die Prüfung soll aber erst nachträglich stattfinden, so dass das Geld schnell und unbürokratisch die Leute erreicht die es brauchen.


Eine europäische Maßnahme die zusätzliche Gelder zur Verfügung stellt soll bald folgen.


9

Für Leute mit Fanbase: Patreon

Wer eine Fanbase hat, kann jetzt darüber nachdenken, sich eine Patreonseite einzurichten. Auf Patreon (Link zu Patreon.com) können sich Künstler und Content-Erschaffer aller Art eine Art Mitgliedschaftsseite einrichten.


Für einen kleinen monatlichen Betrag bekommen die Fans Zugang zu exklusivem Content. Im Idealfall kann der Künstler so von seiner Arbeit leben und noch mehr davon mit seinen Fans teilen. Ein weiterer Anbieter ist Ko-Fi (Link zu Ko-Fi.com)

10

to be continued...

...

Checkliste

  • Unnötige Abos kündigen
  • Bei der VG Bildkunst anmelden
  • 2 Monate Adobe CC gratis nutzen
  • KSK Einkommensschätzung anpassen
  • Krankenkassenbeitrag anpassen
  • Alle offenen Rechnungen stellen
  • Steuerzahlungen aufschieben
  • Schutzschild der Bundesregierung nutzen
  • Patreon für Leute mit Fanbase 
  • to be continued...

Weitere Ressourcen zum Thema

Blogartikel Jimdo

Corona-Hilfen für Freiberufler, Selbstständige und kleine Unternehmen

Ein sehr ausführlicher Artikel zum Thema. Hier geht es insbesondere um all die offiziellen staatlichen Maßnahmen. Der Artikel wird im weiteren Verlauf aktualisiert.

Illustratorenverband auf Facebook

Illustratoren Organisation

Auch die Illustratoren Organisation liefert immer wieder einige Updates zur Lage und was jeder einzelne tun kann. Wenn du auf Facebook bist kannst du die Seite abonnieren um auf dem Laufenden zu bleiben.

Artikel auf meedia.de

Übersicht von Soforthilfen für Freiberufler nach Bundesland sortiert

Hier siehst du dich wie du dich für Sofortmaßnahmen in deinem Bundesland bewerben kannst.

Artikel auf kreativgesellschaft.org

Covid-19, Auswirkungen auf die Kreativwirtschaft

Wie wirkt sich die Krise auf die Kreativwirtschaft aus? Auch hier finden sich viele weiterführende Links.

Petition auf openpetition.de

Hilfen für Freiberufler und Künstler während des "Corona-Shutdowns"

Diese Petition richtet sich an Kreative insbesondere, aber letztlich alle Freiberufler die jetzt hart getroffen werden von der Situation. Ziel ist es unbürokratisch Überbrückungsgelder, zb in Form eines Grundeinkommens zu erhalten und einen Hilfsfonds einzurichten. (Einen Hilfsfonds gibt es ja jetzt bereits,  aber vielleicht verdeutlich die Petition darüber hinaus dringenden Handlungsbedarf.

Beitrag von ver.di

Solidarität in Zeiten von COVID-19

Der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS in ver.di) empfiehlt die hier nachzulesenden Maßnahmen zur Unterstützung von Kulturschaffenden. Durch die öffentliche Hand, Verwerter, Verwertungsgesellschaften, aber auch durch die Medien und Bürgerinnen/Bürger.

Linksammlung vom BDG (für Designer)

Corona-Pandemie: Hinweise für Designerinnen und Designer

Auch hier finden sich zahlreiche Links in einer Übersicht. 

Blogartikel Drei Steine

COVID-19 Hilfe für Freelancer

Auch dieser Artikel von Nils Oskamp verlinkt hilfreiche Infos, relevante Artikel und wird um aktuelle Meldungen ergänzt.

Deine Ideen hierzu?

Hast du noch weitere Ideen die diese Liste noch hilfreicher machen? Hier ist Platz für deine Gedanken und Kommentare...

Über Den Autor
Jonas Kramer

Seit über 10 Jahren arbeite ich als selbständiger Illustrator. Mit dieser Seite will ich helfen, dich als Illustrator*in noch erfolgreicher zu machen und die wichtigsten & interessantesten Infos zusammen tragen.

Jonas Kramer


Seit über 10 Jahren arbeite ich als selbständiger Illustrator. Mit dieser Seite will ich helfen, dich als Illustrator*in noch erfolgreicher zu machen und die wichtigsten & interessantesten Infos zusammen tragen.

Das könnte dich auch interessieren:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>

So verdienst du mehr, ohne mehr zu arbeiten. Kostenloses Mini E-Book.

5 Wege wie du als Illustrator*in sofort mehr verdienst ohne mehr zu arbeiten. Über 100 Illustrator*innen haben sich bereits eingetragen...